Dramatischer Rückgang heimischer Biene | RescuePlanetLife

 

Bienenzahlen noch nie so tief. Warum nur?


Bienen sind noch nie so sehr bedroht wie in unserer aktuellen Zeit. In Deutschland sind die Zahlen der heimische Bienenarten um bis zu 76% gefallen. Es ist also längst an der Zeit zu handeln und gegen das Massensterben der Bienen anzugehen.




Vor einigen Tagen haben sich die Mitgliedsstaaten der EU entschieden das gefährliche und besonders gesundheitsschädliche Pestizid Neonikotinoide zu verbieten. Doch das ist erst der Beginn für den Schutz der Bienen.

Gründe, weshalb die Bienen vom Aussterben bedroht sind: Verlust des Lebensraumes durch die Ausbreitung des Menschen, Einsetzen von Pestiziden für die konventionelle Landwirtschaft, Klimawandel und Umweltverschmutzung durch Autoabgase und weiteres machen der heimisches Honigbiene zu schaffen. Zudem gibt es auch immer weniger Wildwiesen, die lebensnotwenig für Insekten sind.

Nun ist es an der Zeit, dass Sie mit einigen wichtigen Tipps den Bienen helfen:

1. Bio- Produkte kaufen

Früchte aus ökologischem Anbau, keine konventionellen Produkte wegen Pestiziden.

2. Biologische Blumenwiese sähen

 Bsp: Lavendel, Sonnenblume, Wildblumen, Mohnblumen, Glockenblumen,      Heidenelke, Sommerflieder, Schneeheide, Tomaten, Kapuzinerkresse, Margeriten,  Eisenhut...
Achtung: nicht alle Blumen sind für Bienen geeignet!

3. Insektenhotel anlegen

Zum Einnisten von Bienen, speziell zum Schutz vor Winterkälte

4.  Keine Schnittblumen kaufen

Meist mit besonders viel Chemie und Pestiziden gespritzt!

5. Kleine Bienentränke (mit Steinen und Blättern im Wasser enthalten)

Auch Bienen benötigen Flüssigkeit!

6. Informationen weitergeben/ RescuePlanetLife weiterempfehlen 

Lass' andere von diesen wertvollen Bienentipps wissen.






Keine Kommentare: